Enter your email address here:

@

Tell us something about yourself:

You don't have to miss a thing

We'll keep you informed about everything which happens at apopo :

project results new baby HeroRATs royal visits awards and prizes special fundraisers research breakthroughs key conferences new success stories ...

To understand how we protect your personal data, and how you can unsubscribe or change your profile, read our privacy policy.

Hauptquartier und Ausbildungszentrum

Tanzania pic1

APOPOs Trainingszentrum auf dem Campus der Sokoine Univeristy of Agriculture (SUA) in Morogoro, Tansania, wurde 2000 eingerichtet, um Minenspürratten unter „Life“-Bedingungen auszubilden und zu erproben. Die Wahl dieses Ortes war das Ergebnis der Zusammenarbeit mit der Biologischen Fakultät der Universität von Antwerpen (UA), die ihrerseits schon lange mit der SUA in der Nagetierforschung zusammenarbeitete. Die Lage in Ostafrika befördert auch das Engagement von Interessengruppen aus Ländern südlich der Sahara und unterstützt APOPOs Ziel, Know-how vor Ort aufzubauen und wirtschaftliche Entwicklung zu fördern.

Die Einrichtungen an der Sokoine University of Agriculture (SUA) umfassen 24 Hektar Trainings- und Testminenfelder, auf denen mehr als 1500 inaktive Landminen vergraben sind. Die logistische Unterstützung für diese großflächigen Anlagen kam vom tansanischen Verteidigungsministerium (Tanzanian People’s Defense Force, TPDF). Das APOPO-Hauptquartier ganz in der Nähe besteht aus Forschungs- und Trainingsräumen, Labors und Präparationsräumen, Büro- und IT-Räumen, Ställen sowie Außen-Spiel- und Aufzuchtgehegen. In der tansanischen Zentrale züchten und trainieren wir alle HeroRATs, die dann nach Bedarf auf unsere Einsatzländer verteilt werden.

Neben dem Training betreibt APOPO ständig Forschungen, um den Trainingsprozess zu optimieren. Beim Trainingsablauf geht es vor allem um Verhaltensforschung, bei den chemischen Analysen um die olfaktorische Komponente während des Aufspürens. APOPO ist eine der Hauptforschungseinrichtungen zum Thema Spürtraining (wobei sich vieles auch auf Spürhunde anwenden lässt). Andere Forschungen zielen auf eine Optimierung der Zuchtbedingungen und mehr Erkenntnisse über die Lebensweise der Afrikanischen Riesenhamsterratten.

Mark Shukuru, Training Officer, APOPO

Mark Shukuru, Training Officer, APOPO

"Es fühlt sich großartig an, bei APOPO zu arbeiten, weil ich weiß, dass ich den Menschen helfe, ein sicheres und gesundes Leben zu führen – nicht nur in meinem eigenen Land, sondern auch in mehreren anderen. Seit ich hier arbeite, glaube ich, dass nichts auf der Welt unmöglich ist.

Mehr lesen

Pushpin

Helfen Sie uns, noch mehr zu tun

Hier finden Sie viele Möglichkeiten, wie Sie APOPO und die HeroRATS in ihrer Arbeit unterstützen können. So helfen Sie den Menschen, die von Landminen und Tuberkulose betroffen sind.

Jetzt spenden