Enter your email address here:

@

Tell us something about yourself:

You don't have to miss a thing

We'll keep you informed about everything which happens at apopo :

project results new baby HeroRATs royal visits awards and prizes special fundraisers research breakthroughs key conferences new success stories ...

To understand how we protect your personal data, and how you can unsubscribe or change your profile, read our privacy policy.

TBC-Erkennung durch Ratten in Maputo

Im Jahr 2011 meldete Mosambik, dass 548 von 100000 Einwohnern TBC-infiziert sind – der weltweite Durchschnitt liegt bei 170 Fällen. Wie in anderen Ländern südlich der Sahara gibt es oft eine Koinfektion mit HIV; in Maputo sind mehr als 60 % der TBC-getesteten Patienten auch mit HIV infiziert.

Das TBC-Projekt von APOPO in Maputo will die Erkenntnisse und Erfolge der TBC-Spürratten in Tansania auf Mosambik übertragen. APOPO will dabei im Rahmen des Nationalen TBC-Kontrollprogramms in kurzer Zeit die Zahl der identifizierten Patienten erhöhen. Zudem zielt das Projekt darauf ab, vor Ort die Expertise von Ratten und ihren Trainern auszubauen, um langfristig das TBC-Problem in Mosambik zu lösen. Dafür ist APOPO Partnerschaften mit dem Gesundheitsministerium und der Eduardo Mondlane Universität eingegangen, und im Rahmen dessen mit einer Reihe von Instituten wie dem Nationalen Gesundheitsinstitut, dem Nationalen TBC-Kontrollprogramm, Medizin- und Veterinärschulen sowie der Gesundheitsbehörde von Maputo.

Zunächst hat APOPO eine TBC-Erkennungslabor am zweig für Veterinärmedizin an der Eduardo Mondlane Universität eingerichtet und ausgestattet. Acht Gesundheitszentren in Maputo arbeiten schon mit und liefern Speichelproben von möglicherweise mit TBC infizierten Patienten. Die Ratten untersuchen alle verdächtigen proben und identifizieren die Fälle von TBC, die bei der mikroskopischen Untersuchung übersehen wurden. Diese Diagnosen werden mit sensiblen LED-Mikroskopen untersucht. Die bestätigten positiven Diagnosen werden den Gesundheitszentren zurückgemeldet, so dass sie die Betroffenen informieren und mit der Behandlung beginnen können.

APOPO geht davon aus, dass nach Ende dieser ersten Phase die Spürratten-Technologie in Maputo etabliert ist und die Diagnosequoten an den teilnehmenden Gesundheitszentren deutlich erhöht werden können.

In der nächsten Phase wird APOPO versuchen, die Zahl der mitwirkenden Gesundheitszentren zu steigern, sowohl in Maputo als auch im ganzen Land. Eine Reihe von klinischen und epidemiologischen Studien ist in Planung, um die Wirksamkeit der Rattentechnologie zu untermauern.

Insgesamt werden Tausende von TBC-Patienten, die bei der konventionellen Mikroskopie übersehen worden wären, mit Hilfe der innovativen Rattentechnologie erkannt und durch das Nationale TBC-Programm behandelt werden.

Edson Manhica, HeroRAT-Trainer

Edson Manhica, HeroRAT-Trainer

„Wir gehen zurück nach Mozambik, um dort zu helfen. Wir hatten in Tansania die besten Ausbilder, die uns auf unsere Aufgabe vorbereitet haben, TBC und seine Ausbreitung in unserem Land zu bekämpfen.“

Mehr lesen

Pushpin

Helfen Sie uns, noch mehr zu tun

Hier finden Sie viele Möglichkeiten, wie Sie APOPO und die HeroRATS in ihrer Arbeit unterstützen können. So helfen Sie den Menschen, die von Landminen und Tuberkulose betroffen sind.

Jetzt spenden